• Foto: Xinhua

Seltenes Naturspektakel: Darum leuchtet plötzlich die Ostsee

Wer am Freitagabend am Ostseestrand vor Lubmin spazieren gegangen ist, hat es bestimmt beobachtet – ein merkwürdiges, blaues Leuchten auf dem Wasser! Aber was leuchtet da eigentlich?

Das grün-bläuliche Meeresleuchten wird meist durch kleine Algen verursacht. Gerät das Wasser in Bewegung, können die winzigen Organismen Leuchtsignale senden. Dieser Vorgang wird auch als Biolumieszenz bezeichnet. Ein seltenes Naturspektakel.

Ostsee Leuchten vor Lubmin: Ursache noch nicht erforscht

Warum die kleinen Lebewesen im Dunkeln leuchten, ist wissenschaftlich noch nicht eindeutig erforscht. Der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) erklärt auf seiner Webseite die gängigsten Vermutungen.

Lubmin an der Ostsee: Warum leuchten die Algen?

Einige behaupten, dass die Algen mit dem Licht Fressfeinde abschrecken würden. Andere sagen, dass die Leuchtsignale bei der Partnersuche helfen sollen.

Die Leuchtalgen würden häufig in Gewässerabschnitten mit einer hohen Nährstoffkonzentration auftreten wie aktuell in der Ostsee. Durch die große Verfügbarkeit von Nährstoffen könnten sich die Fotosynthese betreibenden Mikroalgen dort extrem stark vermehren, die die Leuchtalgen dann „fressen“.(abu)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp