d6bccd81804dfa9dc05368d9e4670d63_beide-fahrzeuge-haben-sich-nach-dem-unfall-ueberschlagen
  • Foto: Stefan Tretropp

Schwerer Unfall im Norden: Vorfahrt missachtet – drei Menschen schwer verletzt

Teterow –

Ein schwerer Verkehrsunfall bei Teterow (Mecklenburg Vorpommern) forderte am Montagnachmittag drei Schwerverletzte. Zwei Autos waren ineinander gekracht. Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Fahrzeuge in ein Feld geschleudert. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Wie die MOPO erfuhr, passierte der Unfall gegen 12 Uhr auf einer Hauptstraße nahe dem kleinen Dorf Neu Krassow. Aus bislang ungeklärter Ursachen waren hier an einer Kreuzung ein VW-Bus und ein Ford zusammengekracht. Beide Fahrzeuge wurden durch die Wucht des Aufpralls in ein Feld geschleudert.

Nach wenigen Minuten waren die alarmierten Rettungskräfte am Einsatzort. Der Notarzt wurde mit einem Rettungshubschrauber eingeflogen. Zwei Insassen in dem Ford und der VW-Fahrer hatten bei dem Crash schwere Verletzungen erlitten. Alle kamen in eine Klinik.

Ersten Informationen zufolge soll einer der Unfallbeteiligten dem anderen die Vorfahrt genommen und den Unfall so verursacht haben. Zu Ermittlung der genauen Unfallursache hat die Polizei einen Sachverständigen hinzugezogen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp