x
x
x
  • Foto: Benjamin Vormeyer/ Rostock News

Schwerer Unfall im Norden: Pkw rammt Haus: Schwerverletzter wird in Klinik geflogen

Satow –

Schwerer Unfall in Satow (Landkreis Rostock): Am Sonnabendmittag hat ein 59-jähriger Mann die Kontrolle über seinen Wagen verloren und ist in ein Eckhaus gekracht. Er wurde schwer verletzt mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus gebracht, seine Beifahrerin wurde leicht verletzt vom Rettungswagen abgeholt.

Wie die Polizei mitteilte, sei der 59-jährige Fahrer mit seiner Frau gegen 11.15 Uhr auf der Landstraße in Richtung Wismar unterwegs gewesen. Auf Höhe einer Kreuzung in Satow, an der Hauptstraße Ecke Sonnenstraße, verlor der Mann aus bislang noch nicht geklärten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er fuhr mit hoher Geschwindigkeit auf ein Eckhaus zu und krachte in die dortige Fassade.

Durch den schweren Aufprall wurden beide Fahrzeuginsassen eingeklemmt und mussten mittels schwerer Technik befreit werden. Auf einem nahegelegenen Supermarktparkplatz, nur unweit der Unfallstelle, landeten unter anderem zwei Rettungs- und Notarzteinsatzhubschrauber.

Unfall in Satow: Mann erleidet schwere Verletzungen

Während der 59-jährige Mann so schwere Verletzungen erlitt, dass er umgehend in ein Krankenhaus geflogen werden musste, erlitt die Frau lediglich leichte Verletzungen und wurde bodengebunden, mittels Rettungswagen, in ein Krankenhaus gebracht.

Der Treppenabsatz des Eckhauses verhinderte wohl, dass der Autofahrer die gesamte Hauswand durchfuhr. Die Statik des Gebäudes ist nach ersten Informationen nicht gefährdet. Ob der Mann eventuell aufgrund eines gesundheitlichen Problems die Kontrolle verlor und dadurch den schweren Unfall auslöste ist nun Ermittlungsaufgabe der Polizei. Während der Unfall- und Bergungsmaßnahmen musste die Sonnenstraße voll gesperrt werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp