0f243e96037b059f0ec7028b900ffba9_die-unfallstelle-an-der-a1-hoehe-stapelfeld-aus-der-luft
  • Foto: TNN

Schwerer Unfall bei Hamburg: Laster kracht in Stauende – Autobahn gesperrt

Stapelfeld –

Ein schwerer Verkehrsunfall auf der Autobahn A1 bei Stapelfeld (Kreis Storman) legte am Dienstag den Verkehr in Richtung Norden lahm. Der Grund: Ein Lasterfahrer war mit seinem Lkw auf ein Stauende gekracht und umgekippt. Drei weitere Laster sowie ein Pkw waren ebenfalls involviert. Es gab mehrere Verletzte.

Wie die MOPO erfuhr, ereignete sich der Unfall gegen 8 Uhr in Höhe der Anschlussstelle Stapelfeld in Richtung Ahrensburg. Hier hatte der Fahrer eines tonnenschweren Lkw, beladen mit Baumstämmen, offenbar das Stauende übersehen. Nach dem Crash kippte die Zugmaschine samt Auflieger um.

Sechs zum Teil schwer Verletzte Personen bei Hamburg

Die Polizei teilte mit, dass bei dem Unfall noch weitere Fahrzeuge involviert waren. Darunter drei Sattelzüge, ein Pritschenwagen und ein Pkw. 

Ersten Angaben zufolge gäbe es mindestens sechs zum Teil schwer verletzte Personen. Mehrere Rettungswagen und Polizeifahrzeuge waren im Einsatz. Der Notarzt wurde mit dem Helikopter eingeflogen. Eine Person wurde lebensgefährlich verletzt und musste reanimiert werden. Sie kam danach in eine Klinik.

Das könnte Sie auch interessieren: Lkw kracht auf A1 in Rettungswagen

Die Autobahn ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt voll gesperrt. Es kommt zu erheblichen Staus. Laut eines Polizeisprechers wird die Sperrung mehrere Stunden andauern. Der Verkehr wird ab Stapelfeld abgeleitet.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp