x
x
x
Kinder stehen nach der Verleihung des Sonderpreises des bundesweiten Wettbewerbs „Toiletten machen Schule“ auf der Bühne.
  • Kinder stehen nach der Verleihung des Sonderpreises des bundesweiten Wettbewerbs „Toiletten machen Schule“ auf der Bühne.
  • Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa

Im Norden: Schüler machen Toiletten schick – und bekommen Preis

Schultoiletten sind vielerorts ein Brennpunkt, es fehlen Seife und Toilettenpapier, oft stinkt es. Manche Kinder meiden das stille Örtchen, essen und trinken zu wenig. Beim ersten Deutschen Schultoilettengipfel werden an diesem Dienstag in Berlin drei Schulen aus München, Unna und Winsen an der Luhe für ihre neu gestalteten Sanitäranlagen ausgezeichnet. Einen der Hauptpreise im Wettbewerb „Toiletten machen Schule“ der Deutschen Toilettenorganisation (GTO) erhält das Gymnasium Winsen (Landkreis Harburg) für seine innovativen Ideen.

„Unser Ziel ist es, dass Kinder nicht mehr darüber nachdenken, ob sie auf Toilette gehen mögen“, sagt Steffi Wille, Initiatorin der Toiletten-AG Toffi-Club – der Name in Anlehnung an eine bekannte Süßigkeit, die die Lehrerin zu jedem der zahlreichen Treffen mit den Schülern vor allem aus den fünften und sechsten Klassen mitbrachte. Inzwischen hat die AG eine E-Mail-Adresse und Visitenkarten.

Übers Auf-Toilette-Gehen sollte man nicht nachdenken müssen

Wille hatte sich schon im vergangenen Jahr zusammen mit der Lüneburger Künstlerin Swantje Crone mithilfe von Mosaiken an die Verschönerung der sanitären Bereiche gemacht. Aus alten Fliesen setzten Kinder Tonscherben zusammen und bemalten sie teilweise. In diesem Schuljahr wurden die Wandmotive aufpoliert und gesäubert. Zudem schaffte das Gymnasium Toilettenbürsten an, die die AG mit ihrem Aufkleber versah. Neu sind auch Licht-Bewegungsmelder und Mülleimer.

Das könnte Sie auch interessieren: Crookie, Croffle und Co.: Hier gibt es Hamburgs kreative Croissant-Kreationen

Insgesamt nahmen 135 Schulen aus Deutschland am Wettbewerb teil. Teilweise war die Infrastruktur marode, oftmals waren Vandalismus, Gestank oder die Privatsphäre ein Problem. Mit einem Sonderpreis für Nachhaltigkeit wurde die Laagbergschule in Wolfsburg ausgezeichnet. In der Grundschule gibt es unter anderem ein Kompetenztraining für Erstklässler: wie funktioniert die Spülung. Und jede Woche machen zwei andere Kinder einen „Toilettencheck“ mit einer Checkliste. (dpa/mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp