x
x
x
Badende in der Ostsee (Symbolbild). In den vergangenen Tagen kam es zu mehreren Unfällen im Wasser.
  • Badende in der Ostsee (Symbolbild).
  • Foto: picture alliance/dpa/Markus Scholz

Wieder mehrere Badeunfälle an der Ostsee – Frau in Lebensgefahr

Gleich drei Menschen sind am Wochenende beim Baden in der Ostsee in Not geraten. Für eine 78 Jahre alte Frau aus Bayern habe Lebensgefahr bestanden, sagte ein Polizeisprecher am Montag.

Die Frau war am Sonntag in Scharbeutz im Kreis Ostholstein aus unbekannter Ursache plötzlich untergegangen. Ihre Begleitpersonen hatten das beobachtet und Hilfe geholt. Über ihren aktuellen Gesundheitszustand habe die Polizei keine Informationen, sagte der Sprecher.

Ostsee: Mehrere Badeunfälle am Wochenende

Bereits am Sonnabend war in Lübeck-Travemünde ein 23 Jahre alter Mann aus Hamburg beim Schwimmen plötzlich ohnmächtig geworden. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte er beim Schwimmen zu viel Wasser geschluckt.

Andere Badegäste seien dem 23-Jährigen zur Hilfe geeilt und hätten ihn an Land gebracht, sagte ein Polizeisprecher. Dort übernahm der Rettungsdienst den Mann und brachte ihn in ein Krankenhaus. 

Das könnte Sie auch interessieren: Suche nach in der Elbe vermisstem 16-Jährigen wird fortgesetzt

In Scharbeutz geriet am Sonnabend ein 29 Jahre alter Mann aus Hamburg im knietiefen Wasser in Not, nachdem ihn eine Welle aus dem Gleichgewicht gebracht und ihn unter Wasser gezogen hatte. Auch ihm kamen umstehende Badegäste zur Hilfe, Einsatzkräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. (dpa/vd)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp