x
x
x
War es ein Unfall ? Lebensgefärlich verletzter Radfahrer in Kellinghusen aufgefunden – Polizei ermittelt
  • Ein Notarzt versorgte den lebensgefährlich verletzten 15-Jährigen.
  • Foto: WestküstenNews

Radfahrer (15) schwer verletzt gefunden – Polizei steht vor Rätsel

Ein schwer verletzter 15-jähriger Radfahrer gibt der Polizei Rätsel auf. Der Teenager wurde am Samstagabend in Kellinghusen (Kreis Steinburg) gefunden und kam mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik. Es bestand Lebensgefahr.

Wie die Polizei mitteilte, hatten Passanten den Radfahrer gegen 23 Uhr an der Luisenberger Straße, in Höhe der Kreuzung zur Riesinger Chaussee, aufgefunden. Er hatte schwere Verletzungen und war bewusstlos. Ein Rettungshubschrauber transportierte ihn in eine Klinik. Zeitweise bestand Lebensgefahr.

Unfall nicht ausgeschlossen – Polizei ermittelt

Zusammen mit einem Sachverständigen der Dekra versuchten Polizisten zu rekonstruieren, was möglicherweise die Ursache war. Unfallspuren wurden nicht gefunden. Dennoch könne nicht ausgeschlossen werden, dass der Teenager auf seinem Rad von einem Auto angefahren wurde. Es wird weiter ermittelt.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp