• Die Unfallstelle auf der A7 in Richtung Hamburg.
  • Foto: Danfoto

Unfall auf der A7 – Stau in Richtung Hamburg

Ein Unfall auf der A7 bei Neumünster hat am Samstagmorgen für einen Polizeieinsatz und einen Stau in Richtung Hamburg gesorgt. Wegen der Sperrung einer Fahrspur staute sich der Verkehr rasch kilometerweit zurück.

Der Unfall passierte gegen 10 Uhr zwischen den Anschlussstellen Großenaspe und Neumünster-Süd. Hier war laut Polizei zu einem leichten Auffahrunfall zwischen zwei Autos gekommen. Verletzte gab es zum Glück nicht, aber die Polizei musste anrücken, um die Unfallstelle zu sichern.

Unfall auf A7: Keine Verletzten – aber langer Rückstau

Dazu wurde die rechte Fahrspur voll gesperrt. In der Folge ging es nur noch Stop-and-Go voran, teilweise standen die Autos im Stau. Laut eines Polizisten ist die Unfallstelle inzwischen geräumt – alle Fahrspuren in Richtung Hamburg sind wieder freigegeben.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp