x
x
x
Einer von Sylts FKK-Stränden wurde in einem CNN-Ranking ausgezeichnet.
  • Einer von Sylts FKK-Stränden wurde in einem CNN-Ranking ausgezeichnet.
  • Foto: imago/Chris Emil Janßen

Nacktbaden ist fast nirgendwo auf der Welt so schön wie auf dieser Nordseeinsel

Erst vor kurzem hat es Sylt als einziges Reiseziel in Deutschland auf die Liste des „Times“-Magazin der 50 schönsten Orte der Welt geschafft, jetzt taucht die Nordsee-Insel in einem weiteren US-Ranking auf. Das meint: Fast nirgendwo badet man so schön nackt wie dort.

Aufhänger des „CNN-Travel“-Beitrags war eine Entscheidung aus Berlin. In der Hauptstadt können Frauen seit kurzem in öffentlichen Schwimmbädern oben ohne baden. In Hamburg hat man sich hingegen erst einmal für einen einjährigen auf zwei Tage in der Woche beschränkten Testbetrieb im Kaifu-Bad in Eimsbüttel und im Hallenbad Wandsbek entschieden.

Nacktbaden auf Sylt: Eine lange Tradition

Sylt währenddessen gilt deutschlandweit als Vorreiter in Sachen Freikörperkultur (FKK): Schon 1927 gab es für den ersten legalen Nacktbade-Strand auf der Insel eine Ausnahmegenehmigung. Die wurde allerdings kurze Zeit später wieder einkassiert – und erst von den Nazis wieder neu erteilt. Nach dem 2. Weltkrieg ließen dann immer mehr Orte auf der Insel der (nackten) Reichen und Schönen die Hüllen fallen.

Das könnte Sie auch interessieren: Letzte Generation nervt Bürgermeister schwer: „Hat Sylt nicht verdient”

Zu einem der berühmtesten FKK-Treffpunkte avancierte sich nach und nach die „Buhne 16“ mit umliegendem Strand in der Nähe von Kampen. Dieser hat es jetzt auch auf die CNN-Liste „20 of the world’s best nude beaches“ (20 der weltweit besten Nacktbade-Strände) geschafft.

Sylt mit einzigem deutschen FKK-Strand auf der Liste

„Es ist ein Ort, an dem Strandgänger in den berühmten blau-weiß gestreiften Strandkörben relaxen oder den ganzen Tag auf Strandpartys feiern können“, heißt es der kurzen Beschreibung. Zwar sei Kleidung an allen Sylter Stränden optional, doch die „Buhne 16“ gehöre als einer der ersten FKK-Strände eben immer noch zu einem der führenden Orte für dieses Vergnügen.

Sylt ist der einzige deutsche Strand in der CNN-Liste. Daneben werden unter anderem der Wreck Beach im kanadischen Vancouver, der Lady Bay Beach im australischen Sydney oder der Platja des Cavallet auf der spanischen Insel Ibiza empfohlen. (aba)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp