x
x
x
Diese Frau war vermutlich in Begleitung der drei vermissten Kinder im Bahnhof Elmshorn unterwegs. Die Polizei sucht nun nach ihr.
  • Diese Frau war vermutlich in Begleitung der drei vermissten Kinder im Bahnhof Elmshorn unterwegs. Die Polizei sucht nun nach ihr.
  • Foto: Polizeidirektion Bad Segeberg

Kinder seit Tagen verschwunden: Jetzt sucht die Polizei dringend nach dieser Frau

Aus einer Einrichtung in Norderstedt werden seit Sonntagabend drei Kinder im Alter von neun bis zwölf Jahren vermisst. Nun suchen die Ermittler auch nach der Begleiterin der Kinder.

Die Kinder wurden zuletzt am Bahnhof Elmshorn gesehen. Wie Videos der Überwachungskamera zeigen, war eine Frau in der Nacht auf Montag mit dem vermissten Trio dort unterwegs. Gegen 0.21 Uhr ging sie mit ihnen durch eine Unterführung.

Mit diesen Bildern sucht die Polizei nach den vermissten Kindern. Polizeidirektion Bad Segeberg
Mit diesen Bildern sucht die Polizei nach den vermissten Kindern.
Mit diesen Bildern suchte die Polizei nach den vermissten Kindern.

Die Polizei vermutet, dass die Frau mögliche Angaben zum Aufenthaltsort oder zum Verbleib der drei vermissten Kinder machen kann. Daher sucht sie nun mit einem Foto nach ihr.

Drei Kinder aus Norderstedt weiterhin vermisst

Bei den vermissten Kindern handelt es sich um den neun Jahre alten Georgios, den Jungen Can-Tyran (11) und das Mädchen Ayla-Jolin (12). Alle drei werden seit Sonntagabend etwa 22.30 Uhr aus dem Kinderheim am Henstedter Weg vermisst.

Das Mädchen und der ältere Junge sind beide schlank und etwa 1,52 Meter groß. Das Mädchen trug zuletzt eine rote Sweatjacke und dunkle Hose, der Elfjährige einen schwarzen Pullover und dunkle Hose. Der Neunjährige soll vermutlich dunkel gekleidet und nur etwa 1,35 Meter groß sein.

Das könnte Sie auch interessieren: Dachstuhl von Hamburger Schule brennt! Feuerwehr im Großeinsatz

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, seien die Kinder immer noch vermisst. Die Hinweise werden weiter von der Kriminalpolizei Norderstedt unter der Nummer (040) 5280600 oder über den Notruf 110 entgegengenommen. (mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp