Ein Auto liegt nach einem Überschlag auf dem Dach.
  • Eine Autofahrerin überschlug sich mit ihrem Fahrzeug nach einem missglückten Spurwechsel auf der A7.
  • Foto: Florian Spenger/Westküsten-News

A7: Autofahrerin (20) überschlägt sich nach Spurwechsel

Eine junge Autofahrerin hat am Mittwochabend auf der A7 die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren. Zwischen Bad Bramstedt und Neumünster kam die 20-Jährige beim Spurwechsel von der Autobahn ab – und überschlug sich.

Die junge Frau war gegen 17.30 Uhr auf der A7 aus Richtung Hamburg kommend unterwegs. Nahe der Ausfahrt Großenaspe (Kreis Segeberg) wollte sie offenbar von der linken auf die mittlere Spur wechseln, bemerkte beim Ausscheren allerdings ein dort fahrendes Fahrzeug. Beim Versuch, wieder zurück nach links zu ziehen, verlor die Autofahrerin dann die Kontrolle.

Autofahrerin (20) überschlägt sich auf der A7

Anschließend schoss das Fahrzeug über alle drei Fahrspuren der A7 und den Standstreifen, ehe es einen Wildschutzzaun durchbrach. Nach einem Überschlag blieb das Auto auf dem Dach liegend stehen. Die 20-jährige Fahrerin überstand den Unfall mit leichten Verletzungen, sie kam in ein Krankenhaus.


Der Newswecker der MOPO

Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihnen jeden Morgen um 7 Uhr die wichtigsten Meldungen des Tages aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Ein Abschleppdienst entfernte das stark beschädigte Fahrzeug von der Unfallstelle. Die Bergungsarbeiten dauerten etwa eine Stunde lang an, der Verkehr wurde nicht größer beeinträchtigt.

Das könnte Sie auch interessieren: Angreifer schießt auf Autofahrer (26) – und flüchtet

Für die Sicherheit des Abschleppdienstes wurde eine eine Spur für eine halbe Stunde gesperrt. (mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp