• Foto: dpa

Scharbeutz und Haffkrug: Schon wieder: Badeorte wegen Überfüllung geschlossen

Scharbeutz/ Haffkrug –

Scharbeutz und Haffkrug werden erneut wegen Überfüllung geschlossen: Am Samstagmittag war die Kapazitätsgrenze erreicht. Die Scharbeutzer Bürgermeisterin teilte via Facebook mit, dass nur noch Einwohner und Übernachtungsgäste in die Badeorte gelassen werden.

Bei über 30 Grad und strahlendem Sonnenschein wollten am Samstag einfach zu viele Tagesgäste  einen Ausflug an die Küste machen. 

Das könnte Sie auch interessieren:Unwetterwarnung Wetterdienst: Regen, Hagel und Sturm nähern sich Hamburg

Doch bereits am Nachmittag waren eindeutig zu viele Touristen in die Urlaubsorte Scharbeutz und Haffkrug an der Ostsee gekommen. Die Kapazitätsgrenze für Parkplätze und Strand seien erreicht gewesen, teilte die Scharbeutzer Bürgermeisterin Bettina Schäfer in einem Facebook-Post mit.

Ostsee: Kapazität erreicht, Touristen müssen umkehren

„Anreisende Gäste werden nur noch durch unsere Orte durchgeleitet.“ Anwohner und der öffentliche Nahverkehr hätten freie Fahrt, auch Gäste zu Ferienwohnungen und Hotels. „Bitte halten Sie Ihre Buchungsbestätigung bereit“, teilte sie weiter mit.

Es ist nicht der erste Alarm wegen Überfüllung: Bereits vor einigen Wochen wurden Haffkrug und Scharbeutz förmlich überrannt

Durch die Maßnahmen der Corona-Pandemie können die Strände derzeit nur bedingt ausgelastet werden. Die Inhaber der Strandkörbe mussten auf einen Mindestabstand achten, somit entfielen einige Körbe, was wiederum zu einem geringeren Platzangebot an den Stränden führt. (dpa/ sr)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp