b586443d08a5bac1ca9240e1f060ddf6_polizisten-fuehren-einen-der-tatverdaechtigen-in-handschellen-ab
  • Foto: Florian Büh

Polizei-Razzia bei Hamburg: Spezialeinheit stürmt Haus von Schlägerbande

Kaltenkirchen –

Eine Schlägerei in einer Kneipe in Henstedt-Ulzburg, bei der im Dezember 2019 mehrere Gäste zum Teil schwer verletzt wurden, führte jetzt zu einer großanlegten Durchsuchungsaktion durch Spezialeinheiten in Schleswig Holstein und Mecklenburg Vorpommern. Es gab zwei Festnahmen.

Kurz vor Weihnachten kam es in einer Kneipe in der Beckerbergstraße zu Streitigkeiten mit einer betrunkenen Frau. Kurze Zeit später erschien ein „Rollkomando“. Mehrere Männer und eine Frau kamen in dem Pub und brachten die Frau ins Freie. Kneipengäste, die das offenbar verhindern wollten, wurden von der Truppe mit Fäusten, Gläsern und Schlagstöcken niedergeknüppelt. Dabei wurden mehrere Männer zum Teil schwer verletzt.

Schlägertruppe prügelt mehrere Kneipengäste nieder

Wenige Stunden später erschienen zwei Männer des Rollkommandos an der Hamburger Straße in Kaltenkirchen. Hier schlugen sie einen Mann vor einer Kneipe zusammen. Auch dieser wurde schwer verletzt. Die Polizei ermittelte mit Hochdruck und konnte zwei Männer aus dem Schlägertrupp identifizieren.

Schwerbewaffnete Spezialeinheiten stürmten nun am Donnerstag ein Einfamilienhaus am Krückauring in Kaltenkirchen. Dort wurden zwei Männer festgenommen. Ihnen wird versuchter Totschlag vorgeworfen. Beide kamen vor den Haftrichter.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp