x
x
x
Motorradfahrer verliert nach Überholen Kontrolle – tot
  • Für den Motorradfahrer kam jede Hilfe zu spät. (Symbolfoto)
  • Foto: RUEGA

Motorradfahrer rast an Auto vorbei und stürzt – tot

Im Kreis Ostholstein ist es am späten Sonntagnachmittag zu einem tödlichen Verkehrsunfall gekommen. Nachdem er ein Auto überholt hatte, verlor ein Motorradfahrer die Kontrolle über seine Maschine und krachte gegen einen Leitpfosten. Für ihn kam jede Hilfe zu spät.

Wie die Polizei mittelte, sei der Motorradfahrer (36) gegen 17.30 Uhr auf der Bundesstraße 432 in Richtung Ahrensbök unterwegs gewesen. Trotz unklarer Verkehrslage und entgegenkommender Fahrzeuge soll der Suzuki-Fahrer ein Auto überholt haben. Zu dem Unfall kam es beim Wiedereinscheren.

Mit hoher Geschwindigkeit überholt

Der Fahrer kam mit seiner schweren Maschine laut Polizei bei hoher Geschwindigkeit von der Straße ab und krachte gegen einen Leitpfosten. Dabei wurde der 36-Jährige schwer verletzt, er verstarb noch an der Unfallstelle. Das Motorrad wurde von der Polizei sichergestellt. Seelsorger betreuten Zeugen und und Angehörige des Bikers.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp