Nach einer Schlägerei ist ein 20-Jähriger nun seinen Verletzungen erlegen (Symbolbild).
  • Nach einer Schlägerei ist ein 20-Jähriger nun seinen Verletzungen erlegen (Symbolbild).
  • Foto: dpa

Nach Schlägerei: 20-Jähriger erliegt seinen Verletzungen

Ein 20 Jahre alter Mann ist rund eine Woche nach einer Schlägerei in der Marktpassage in Heide (Kreis Dithmarschen) seinen schweren Verletzungen erlegen. Das bestätigte eine Sprecherin der Polizei am Sonntag.

Bei der Auseinandersetzung am 13. Mai waren mehrere Personen beteiligt. Es gab Streit, im Erdgeschoss des Einkaufszentrums kam es zur Schlägerei, bei der der 20-Jährige lebensgefährlich verletzt wurde.

Nach Schlägerei in Heide: 20-Jähriger erliegt seinen Verletzungen

Für die Polizei erhärtete sich in den Tagen darauf der Tatverdacht gegen einen 65-Jährigen aus dem Heider Umland. Die Hintergründe des Streits sind noch unklar. Die Polizeisprecherin: „Die Ermittlungen in dem Fall dauern noch an.“ Der junge Mann sei am Samstag in einer Klinik gestorben.


Logo MOPO Blaulicht-News

Ob es um Polizei-Razzien, Großbrände, Sturmfluten oder schwere Unfälle auf den Autobahnen geht: Polizei und Feuerwehr sind in Hamburg und im Umland rund um die Uhr im Einsatz. Die MOPO-Reporter behalten für Sie den Überblick und liefern Ihnen die wichtigsten Blaulicht-Meldungen von Montag bis Samstag bequem per Mail ins Postfach.

Hier klicken und die MOPO Blaulicht-News kostenlos abonnieren.


Die Polizei hatte den Heider Südermarkt, den Platz vor dem Einkaufszentrum, in der Vergangenheit bereits zu einem „gefährlichen Ort“ erklärt. Damit haben Polizeibeamte die offizielle Befugnis, Personen ohne konkreten Verdacht zu kontrollieren. Bis Ende August soll die Einstufung beibehalten werden. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp