Ein Mischwald (Symbolbild)
  • Ein Mischwald (Symbolbild)
  • Foto: imago images/Addictive Stock

Mysteriöse Rufe in Wald im Norden: Zeugen berichten von Schreien und Leichenfund

Malente –

Schockiernde Zeugenberichte haben am Donnerstag die Polizei auf den Plan gerufen: In einer großangelegten Aktion haben Rettungskräfte ein Waldstück bei Malente (Kreis Ostholstein) abgesucht, in dem sich angeblich eine Leiche befinden sollte.

Zeuginnen hätten von Hilfeschreie eines Mannes und einem Hinweis berichtet, dass in dem Waldgebiet eine tote Person gesehen worden wäre, teilte die Polizei am Freitagmorgen mit.

Malente an der Ostsee: Große Polizei-Suchaktion in Waldstück

Eine Joggerin hatte den Angaben zufolge am Donnerstag an einer Weggabelung im Wald bei Malente Schreie gehört und in einiger Entfernung auch einen sich entfernenden Mann gesehen. Kurz darauf begegnete eine andere Frau in dem Wald einem Mann, der sie vor dem Weitergehen warnte, weil im Wald in Richtung Malente ein Toter liege. Die Frau informierte die Polizei.

Das könnte Sie auch interessierenAutofahrer stirbt bei schrecklichem Unfall auf Landstraße

Die Einsatzkräfte suchten daraufhin bis in die Abendstunden das Waldstück mit mehr als 100 Polizisten und Feuerwehrleuten sowie einer Rettungshundestaffel und einer Drohne ab. Gefunden wurde nichts, so dass die Suchaktion nach Polizeiangaben am späten Abend eingestellt wurde. Hinweise bitte unter Tel. 04521-8010. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp