x
x
x
Die Polizei sperrte das Gebiet um den Busbahnhof großräumig ab, die Ermittler sicherten bis in die Nacht hinein Spuren.
  • Die Polizei sperrte das Gebiet um den Busbahnhof großräumig ab, die Ermittler sicherten bis in die Nacht hinein Spuren.
  • Foto: Blaulicht-News/Dominik Waldeck

Messerstecherei am Busbahnhof – zwei Verletzte bei Hamburg

Eine Auseinandersetzung am Busbahnhof hat am späten Freitagabend zu einem Großeinsatz von Polizei und Rettungsdienst in Geesthacht (Herzogtum Lauenburg) geführt. Zwei Personen wurden mit Messerstichen schwer verletzt.

Die Tat passierte nach Reporter-Angaben kurz vor Mitternacht am ZOB. Passanten hatten den Notruf gewählt und eine tätliche Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gemeldet. Mehrere Streifenwagen und zwei Notärzte waren im Einsatz.

Busbahnhof von Polizei abgesperrt

Der Rettungsdienst bestätigte, dass zwei Personen mit Stichverletzungen in die Klinik transportiert worden seien. Bis weit nach Mitternacht sicherten Kripo-Beamte Spuren am Tatort. Dazu wurden Teile des Busbahnhofs abgesperrt. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp