x
x
x
Die Unfallstelle auf der A7-Ausfahrt Flensburg-Harrislee.
  • Die Unfallstelle auf der A7-Ausfahrt Flensburg-Harrislee.
  • Foto: Nordpresse/Heiko Thomsen

A7: Lastwagen verliert Ladung, Lkw kracht hinein – Fahrer eingeklemmt

An der A7 bei Flensburg ist es am Donnerstagnachmittag zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Auf der Autobahn-Abfahrt in Richtung Süden hatte ein Lastwagen seine tonnenschwere Ladung verloren. Darin ist ein entgegenkommender Lkw hinein gekracht. Dessen Fahrer wurde eingeklemmt.

Laut Polizei ereignete sich der Unfall gegen 14 Uhr auf der Abfahrt Flensburg-Harrislee der A7 in Richtung Süden. Hier sei ein Lastzug von der Autobahn gekommen und habe in der Kurve seine Ladung verloren. Direkt vor einem entgegenkommenden Lkw.

A7-Abfahrt: Lkw-Fahrer im Wrack eingeklemmt

Das Fahrzeug krachte ungebremst in die offenbar massive und schwere Ladung – nach ersten Informationen eine tonnenschwere Maschine, die vermutlich durch mangelhafte Ladungssicherung verrutscht war und die Seitenwand des Aufliegers durchbrochen hatte.

Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an. Auch ein Notarzt war im Einsatz, denn der betroffene Lkw-Fahrer war in seiner Kabine eingeklemmt. Er kam verletzt in eine Klinik. Der Lkw-Fahrer, der die Ladung verlor, erlitt einen Schock. Der Bereich um die Unfallstelle ist laut Polizei gesperrt.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp