x
x
x
Aufnahme der zerstörten Unfallfahrzeuge, dazu ein Retungswagen im Hintergrund.
  • Beiden Fahrzeuge wurden stark beschädigt.
  • Foto: Westküsten News

Im Norden: Frontalunfall auf der Landstraße

In der Blomeschen Wildnis kam es am frühen Montagnachmittag auf der B431 zu einem schweren Verkehrsunfall: Zwei Autos krachten ineinander – und beide Fahrer landeten im Krankenhaus.

Gegen 14 Uhr geriet der Fahrer (24) eines roten Kia plötzlich auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit einem entgegenkommenden Opel zusammen. Der 24-Jährige wurde durch die Kollision leicht verletzt, der 71-jährige Fahrer des Opel schwer.

Wie die Polizei auf MOPO-Anfrage mitteilte, konnten sich beide Fahrer selbstständig aus den Fahrzeugwracks befreien – beim Eintreffen der Rettungskräfte waren beide zudem ansprechbar.

Bundesstraße muss voll gesperrt werden

Die verunfallten Männer wurden vor Ort erstversorgt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Drei Polizeistreifen sicherten die Unfallstelle ab. Die Bundestraße musste dafür knapp anderthalb Stunden voll gesperrt werden.

Das könnte Sie auch interessieren: Hamburg: Auto kracht frontal gegen Baum – mehrere Verletzte

Währenddessen beseitigte die Feuerwehr die ausgelaufenen Betriebsstoffe und ein Abschleppdienst transportierte die zerstörten Fahrzeuge ab. Gegen 15.30 Uhr wurde der Einsatz beendet und die Straße wieder freigegeben. (doe)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp