Stau auf der A7 Richtung Flensburg
Stau auf der A7 Richtung Flensburg
  • Nach einem Unfall staute sich der Verkehr auf der A7 in Richtung Flensburg.
  • Foto: Danfoto

Kilometerlanger Stau auf A7 nach Glätteunfall

Bei einem Verkehrsunfall am Bordesholmer Dreieck ist ein VW Transporter links von der Fahrbahn abgekommen und hat die Mittelschutzplanke der Autobahn touchiert. Weil aus dem Auto Qualm aufstieg, musste die Feuerwehr anrücken. Die A7 staut sich deswegen Richtung Flensburg.

Der 46-jährige Fahrer war mit seinem VW-Transporter zu schnell für die glatte Straße gefahren, wie die Polizei auf MOPO-Nachfrage sagte. Er war deshalb am Dreieck Bordesholm links von der Spur abgekommen und an die Leitplanke gestoßen. Der Fahrer blieb unverletzt. Da jedoch Rauch aus dem Auto aufstieg, musste die Feuerwehr kommen, konnte aber keinen Brand feststellen. Der Sachschaden beträgt insgesamt 50.000 Euro.

Momentan wird auf den Abschleppdienst und die Reinigungsarbeiten gewartet, daher staut sich der Verkehr in Richtung Flensburg kilometerlang. Beide Spuren sind gesperrt, es gibt eine Umleitung über den Abzweig Kiel. (usch)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp