Überfall auf Tankstelle in Altenwerder – Polizeihunschrauber fahndete nach den Tätern
  • Mehrere Streifenwagen waren im Einsatz. (Symbolfoto)
  • Foto: dpa

Junge Männer schieben Tresor durch die Stadt – Zeugen rufen die Polizei

Ein ungewöhnlicher Anblick im schleswig-holsteinischen Neumünster: Zwei junge Männer mit einem 300 Kilogramm schweren Tresor haben mitten in der Nacht eine Fahndung der Polizei ausgelöst.

Zeugen hatten gesehen, wie die Männer den etwa einen Kubikmeter großen Panzerschrank auf einem Rollbrett die Kieler Straße entlang schoben.

Neumünster: Männer schieben 300-Kilo-Tresor durch die Stadt

Die Polizei schicke vier Streifenwagen und fand den aufgebrochenen und leeren Tresor später auf einem Schulhof. Die Beamten nahmen in der Nähe zwei junge Männer fest, auf die die Beschreibung passte. Beide sind bereits wegen ähnlicher Delikte bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren: Bei Hamburg: Geldautomat gesprengt – Gebäude schwer beschädigt

Die Männer wurden nach der erkennungsdienstlichen Behandlung wieder entlassen. Eine Wohnungsdurchsuchung bei den 23-Jährigen hatte zuvor keine Erkenntnisse gebracht. Gegen die Beiden wird jetzt wegen schweren Diebstahls ermittelt. Woher der Tresor stammte, war zunächst nicht bekannt. (dpa/mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp