In Reitstall bei Hamburg – Unbekannter verletzt Pferde
In Reitstall bei Hamburg – Unbekannter verletzt Pferde
  • Eine Stute im Reitstall (Symbolfoto)
  • Foto: dpa

Blutige Wunden: Tierquäler verletzt Pferde in Reitstall

Die Tiere erlitten blutige Wunden und mussten von einem Veterinär versorgt werden: In einem Reitstall in Schenefeld (Kreis Pinneberg) wurden zwei Pferde offenbar absichtlich verletzt. Die Polizei fahndet nach dem oder den Tätern.

Laut Polizei habe der Besitzer der Pferde die Verletzungen am Dienstagmorgen entdeckt. Es handelte sich um Wunden am Innenschenkel und am Bauch bei zwei seiner Stuten. Ein Tierarzt behandelte die Tiere.

Polizei fahndet nach Tierquäler

Die Polizei bitte nun um Mithilfe. Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Zeit zwischen Montag, 28. November, 19 Uhr und Dienstag, 29. November, 17 Uhr im Bereich der Uetersener Straße beobachtet haben werden gebeten sich unter Tel. (04121) 4092-0 zu melden.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp