Unfall bei Siek
  • Der Mazda wurde schwer beschädigt. Die Insassen zum Teil schwer verletzt
  • Foto: Christoph Leimig

Porsche kracht in Mazda – vier Verletzte

Schlimmer Unfall vor den Toren Hamburgs. In Siek (Kreis Storman) sind am Donnerstagabend zwei Autos frontal ineinander gekracht. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an. Auch mehrere Rettungswagen und ein Notarzt waren im Einsatz. Es gab vier zum Teil schwer Verletzte.

Der Unfall geschah nach MOPO-Informationen auf der Landstraße 224. Hier waren aus bislang ungeklärter Ursache ein Porsche und ein mit drei Personen besetzter Mazda ineinander gekracht. Die Wucht des Aufpralls war so groß, dass der Mazda schwer deformiert wurde. Der Fahrer wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden. Die übrigen Insassen, darunter ein Kind, wurden ebenfalls verletzt, konnten sich aber selbst befreien. Alle kamen in eine Klinik.

Vier Verletzte bei Unfall im Norden – darunter ein Kind

Auch der Fahrer des Porsche zog sich bei dem Crash Verletzungen zu und wurde in ein Krankenhaus transportiert. Ein umherirrender kleiner Hund, der offenbar in einem der verunfallten Fahrzeuge saß, wurde von Feuerwehrmännern betreut. Er bekam zu trinken und jede Menge Streicheleinheiten. Die L224 wurde im Bereich des Unfalls gesperrt. Die Polizei ermittelt die Unfallursache.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp