Teenager überschlägt sich mit Leichtkraftauto und hatte großes Glück
  • Die Unfallstelle an der Kaltenkirchener Straße.
  • Foto: Westküsten News

Im Norden: Teenager überschlägt sich mit Mini-Auto

Im Kreis Segeberg hat am Dienstagabend ein 17-Jähriger die Kontrolle über seinen nur 40 Stundenkilometer schnellen Wagen verloren. Das Fahrzeug überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen.

Laut Feuerwehr sei der Unfall gegen 19.10 Uhr gemeldet worden. Mehrere Rettungsfahrzeuge rückten zur Kaltenkirchener Straße in Nützen an. Bei Eintreffen sollen sich die Insassen (16 und 17 Jahre) bereits selbst befreit haben. Sie waren zum Glück nur leicht verletzt.

Insassen haben großes Glück

Ersten polizeilichen Ermittlungen zufolge habe der 17-Jährige am Lenkrad des Fahrzeugs gesessen. Aus bislang ungeklärter Ursache sei er von der Straße abgekommen. Das Auto, für das ein Moped-Führerschein ausreichend ist, überschlug sich und landete auf dem Dach in einem Graben.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp