Schnee in Flensburg
Schnee in Flensburg
  • Flensburg liegt unter einen weißen Decke – doch nirgendwo sonst in Schleswig-Holstein schneit es gerade. Wie kommt es zu diesem Phänomen?
  • Foto: dpa | Birgitta von Gyldenfeld

Wetterphänomen im Norden: Ostseeort versinkt im Schnee

In Flensburg fielen die Flocken schon am Mittwoch: Zentimeterhoch liegt der Schnee in der Stadt. Im Norden war das aber die absolute Ausnahme, überall sonst schneit es erst am Donnerstagmorgen. Wie kommt es zu diesem meteorologischen Phänomen?

„Flensburg befindet sich aktuell an einer Luftmassengrenze, deren Niederschläge sich von Sylt bis nach Angeln ziehen“, so Kent Heinemann, Meteorologe bei WetterWelt, gegenüber dem Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlag (SHZ). Schon seit gestern schneit es dort kräftig. Das Besondere: Nirgendwo sonst in Schleswig-Holstein schneit es.

Flensburg ist derzeit ein Paradies für Schnee-Freunde. dpa | Birgitta von Gyldenfeld
Schnee in Flensburg
Flensburg ist derzeit ein Paradies für Schnee-Freunde.

Doch bei aller Freude über die weiße Winterlandschaft ist Vorsicht geboten: Der Schnee sorgt nämlich für rutschige Straßen. „Das ist eine der gefährlichsten Wettersituationen!“ warnt Heinemann. Der Schneefall wird in den kommenden Tagen laut dem Meteorologen anhalten: „Die Niederschläge werden es in sich haben.“ Flensburg bleibt also erstmal ein „Winter-Wonderland“.

Das könnte Sie auch interessieren: Tödliche Attacke: Wolf greift Hund an

Am Donnerstagvormittag durften sich auch die restlichen Teile Schleswig-Holsteins endlich über Schnee freuen. Bis zu zehn Zentimeter der weißen Pracht hat Tief „Colleen“ laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) im Gepäck. Dazu wird es Temperaturen zwischen minus drei Grad bis zu minus elf Grad frostig – nahezu überall im Norden warnt der DWD daher vor Gefahr durch Glatteis. (elu/fbo)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp