Eine Ferienwohnung in Sophienhamm wurde durch Feuer zerstört.
  • Eine Ferienwohnung in Sophienhamm wurde durch Feuer zerstört.
  • Foto: Daniel Passig Kreisfeuerwehrverband RD-ECK

Feuer in Ferienwohnung im Norden – Gäste im Haus

Feuer in einer Ferienwohnung in Sophienhamm (Kreis Rendsburg-Eckernförde) am späten Dienstagabend: Zu Beginn befanden sich noch Gäste im Haus.

Das Feuer brach um 21.37 Uhr im Bereich des Dachgeschosses aus. Die Gäste der Ferienwohnung konnten sich selbst aus der brennenden Wohnung retten, beim Eintreffen der Feuerwehr waren alle Bewohner aus dem Haus.

Das Wohnhaus ist geteilt: Im oberen Bereich befindet sich die Ferienwohnung, im unteren Bereich der Wohnbereich der Eigentümer.

Feuerwehreinsatz bei Rendsburg: Feuer breitete sich schnell aus

Die Feuerwehr brachte das Feuer schnell unter Kontrolle. Es wurde eine Riegelstellung aufgebaut, um die benachbarten Häuser zu schützen. Unter schwerem Atemschutz gingen mehrere Trupps zur Brandbekämpfung in das Haus vor.

Das könnte Sie auch interessieren: 41 Häftlinge sterben bei Brand in Gefängnis

Da sich das Feuer in der Wohnung schnell ausgebreitet hatte und bereits in die Zwischendecke zum Dach vorgedrungen war, wurde die Feuerwehr Rendsburg mit der Teleskopmastbühne (TMB) angefordert. Mit ihr kamen die Kräfte von außen besser an die Dachziegel, um die Dachhaut zu öffnen und die Glutnester unter den Dachpfannen zu löschen.


Liebe Leserinnen und Leser,

starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihnen jeden Morgen kostenlos die wichtigsten Meldungen des Tages. Erhalten Sie täglich Punkt 7 Uhr die aktuellen Nachrichten aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail. Hier können Sie ihn kostenlos abonnieren.


Die Nachlöscharbeiten dauerten bis zum frühen Morgen. Rund 70 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst waren im Einsatz.

Zur Schadenshöhe und Ursache macht die Polizei derzeit keine Angaben. Die Kripo hat die Einsatzstelle beschlagnahmt und wird die Ermittlungen aufnehmen. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. (sd/mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp