Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.

Fahndung mit Foto: Er soll einen 67-Jährigen krankenhausreif geprügelt haben

Neuer Inhalt

Die Polizei sucht diesen Mann.

Foto:

Polizei Ratzeburg

Oststeinbek -

Unfassbarer Zwischenfall im Ostkreuz-Center in Oststeinbek (Stormarn). Dort prügelte ein Unbekannter einen Senior krankenhausreif. Der Grund: Der ältere Herr hatten den Mann darauf hingewiesen, dass er keinen Mund-Nase-Schutz tragen würde. Nun fahndet die Polizei nach dem Schläger.

Wie die Polizei mitteilte, geschah die Tat bereits am 29. Januar. Gegen 19 Uhr herrschte im „Real“-Markt des Centers noch reichlich Betrieb. Viele Menschen nutzen hier die Einkaufsmöglichkeiten. Darunter ein 67-Jähriger und auch der Täter.

Bei Hamburg: Mann prügelt Rentner in Klinik

Der war trotz diverser Hinweisschilder ohne Mund-Nase-Schutz im Supermarkt unterwegs. Als der Senior ihn darauf ansprach, eskalierte die Situation. Laut Polizei soll der Angesprochene ausgerastet sein und auf den 67-Jährigen eingeschlagen haben. Der erlitt schwere Verletzungen und kam in eine Klinik.

Das könnte Sie auch interessieren:Nackt und ohne Mundschutz – Bundespolizei nimmt FKK-Männer fest

Die Polizei fahndet nun mit einem Foto aus der Überwachungskamera nach dem mutmaßlichen Täter. Er ist ca. 1,85 Meter groß, 30-35 Jahre alt, von kräftiger Statur und trug einen dunklen Vollbart und dunkle Kleidung. Hinweise an die Polizei unter Telefon (040) 727 7070.