Feuerwehr
  • Zusammen mit der Flughafenfeuerwehr löschten die Retter den Brand,
  • Foto: Feuerwehr

Meterhohe Flammen: Brand in Dorf-Scheune hält Feuerwehr in Atem

Ein Feuer in einer Scheune in Hohn-Garlbek (Kreis Rendsburg-Eckernförde) hat am frühen Samstagmorgen mehrere Feuerwehren in Atem gehalten. Beim Eintreffen loderten meterhohe Flammen in den Himmel. Mit viel Mühe konnten die Retter Schlimmeres verhindern.

Der Brand wurde laut eines Feuerwehr-Sprechers gegen 4.45 Uhr auf einem Hof der kleinen Gemeinde entdeckt. Über Sirene wurde die Freiwillige Feuerwehr und die aus umliegenden Ortschaften alarmiert. Sogar ein Riesen-Löschfahrzeug der Flughafenfeuerwehr des nahegelegenen Fliegerhorsts rückte an.

Feuer in Scheune: Retter verhindern Schlimmeres

Als die Retter am Einsatzort eintrafen, loderten meterhohe Flammen in den Himmel. Unter dem Einsatz von Löschschaum konnten Feuerwehrmänner verhindern, dass sich die Flammen auf benachbarte Gebäude ausbreiten. Nach gut zwei Stunden war der Brand gelöscht. Die Ursache ist bislang unklar.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp