x
x
x
Ein Transporter hat am Mittwoch in Flensburg rund 200 Kisten Bier verloren – etwa 4000 Flaschen zersprangen auf der Straße.
  • Ein Transporter hat am Mittwoch in Flensburg rund 200 Kisten Bier verloren – etwa 4000 Flaschen zersprangen auf der Straße.
  • Foto: Heiko Thomsen / nordpresse

Bier-Drama im Norden: Tausende Flaschen auf die Straße „geploppt“

Ein riesiges Drama für „Flens“-Fans: Tausende Flaschen der norddeutschen Kult-Marke sind am Mittwoch bei Flensburg von einem Transporter gerutscht. Ein großer Scherbenhaufen sorgte für eine lange Sperrung der Auffahrt Rude zur B200.

Rund 1600 gefüllte Bierkisten der alkoholfreien Pilssorte der Flensburger Brauerei hatte der Fahrer eines Sattelzuges geladen. Gegen 12.30 Uhr wollte er auf eine Umgehungsstraße auffahren – doch in der Kurve verrutschte die wertvolle Ladung, durchstieß die Plane und krachte auf die Straße.

Flensburg: Bier-Transporter verliert 4000 Flaschen „Flens“

Schätzungsweise fielen rund 200 Kisten vom Transporter. Rund 4000 Flaschen zersprangen auf der Straße und hinterließen neben einer Bierlache aus rund 1000 Litern Bier einen großen Scherbenhaufen.

Die Mitarbeiter der Spedition versuchten zu retten, was heil geblieben war. Die Straßenmeisterei war über drei Stunden im Einsatz um die Fahrbahn zu reinigen. Zuerst hatte der SHZ darüber berichtet. (dpa/mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp