Ein am Unfall beteiligtes Auto. Es musste später abgeschleppt werden.
  • Der VW Caddy musste nach dem Unfall auf der A7 abgeschleppt werden.
  • Foto: Westküsten-News

Beim Überholen: Unfall auf der A7 – Fahrerinnen verletzt

Bei einem Verkehrsunfall auf der A7 bei Bordesholm (Kreis Rendsburg-Eckernförde) sind am Samstagabend zwei Frauen verletzt worden. Eine war laut Polizei gegen 22.30 Uhr mit ihrem VW Caddy in Richtung Hamburg unterwegs, als sie erst einen Laster und einen Transporter überholte, dann beim Wiedereinscheren mit einem Toyota zusammenstieß.

Beide Fahrerinnen verloren durch die Kollision die Kontrolle, lenkten die Wagen gegen die Leitplanken. Der Toyota durchbrach einen Wildzaun und blieb auf einer Grünfläche neben der Autobahn stehen. Zeugen riefen den Notruf.

Bordesholm: Unfall auf der A7 – zwei Verletzte

Die örtliche Feuerwehr kam mit einem Großaufgebot vor Ort an, weil es die Befürchtung gab, dass eine der Frauen in ihrem Auto eingeklemmt sein könnte. „Dies bestätigte sich aber nicht“, so ein Sprecher des Lagedienstes. „Die Unfallbeteiligten hatten bereits beim Eintreffen der Einsatzkräfte ihre Fahrzeuge verlassen.“


Logo MOPO Blaulicht-News

Ob es um Polizei-Razzien, Großbrände, Sturmfluten oder schwere Unfälle auf den Autobahnen geht: Polizei und Feuerwehr sind in Hamburg und im Umland rund um die Uhr im Einsatz. Die MOPO-Reporter behalten für Sie den Überblick und liefern Ihnen die wichtigsten Blaulicht-Meldungen von Montag bis Samstag bequem per Mail ins Postfach.

Hier klicken und die MOPO Blaulicht-News kostenlos abonnieren.


Sie wurden von Sanitätern behandelt und mit leichten Verletzungen in nahe Krankenhäuser gebracht. Trümmerteile wurden von den Kräften aufgesammelt, ein Abschleppdienst zog beide Fahrzeuge auf seine Ladefläche. Sie waren nicht mehr fahrbereit. Die A7 war für eine Stunde gesperrt, der Verkehr staute sich. Die Polizei ermittelt. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp