Der am Unfall beteiligte Corsa. Der Kleinwagen wurde abgeschleppt.
  • Der am Unfall beteiligte Corsa. Der Kleinwagen wurde abgeschleppt.
  • Foto: Westküsten-News

Beim Überholen: Opel stößt gegen Kia und überschlägt sich

Schwerer Unfall im Kreis Dithmarschen: Auf der B5 in Höhe Brunsbüttel sind am Mittwochmorgen zwei Autos miteinander kollidiert. Nach ersten Informationen der Polizei kam es beim Überholen zu dem Crash.

Die Fahrer eines Opel Corsa und eines Kia wollten einen vorausfahrenden Dodge passieren. Offenbar aufgrund von Abstimmungsfehlern setzten beide gleichzeitig zum Überholen an.

Der Opel stieß dabei gegen den Kia. Die Opel-Fahrerin riss daraufhin laut Polizei das Steuer nach rechts, schleuderte mit dem Wagen in einen Graben und überschlug sich.

Brunsbüttel: Opel überschlägt sich bei Unfall mit Kia

Zunächst hieß es, die Fahrerin sei in dem Opel eingeklemmt. Die bestätigte sich nach Aussagen eines Sprechers der Feuerwehr aber nicht: „Sie konnte sich selbstständig befreien. Sie kam mit schweren Verletzungen in eine Klinik.“

Das könnte Sie auch interessieren: Ostsee: Vier Verletzte bei Unfall auf Urlaubsinsel

Die Straße wurde zwischenzeitlich gesperrt, der Verkehr örtlich von den Einsatzkräften abgeleitet. Mitarbeiter der Stadtwerke begutachteten einen bei dem Unfall beschädigten Stromkasten. Der Kia-Fahrer blieb unverletzt und fuhr nach Ende der Unfallaufnahme durch die Polizei weiter. Der Opel wurde abgeschleppt. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp