Einsatzkräfte der Feuerwehr neben dem umgekippten Transporter.
  • Einsatzkräfte der Feuerwehr neben dem umgekippten Transporter.
  • Foto: JOTO

Bei Hamburg: Transporter kippt zur Seite – Zeugen schlagen Alarm

Schwerer Unfall kurz vor Hamburg: An der Ohechaussee in Norderstedt ist am Freitagmorgen ein Transporter umgekippt. Zeugen informierten Rettungskräfte – es bestand der Verdacht, dass das Fahrzeug brennen könnte.

Feuerwehrleute trafen auf den umgekippten Wagen – aber weder der Fahrer war eingeklemmt noch waren Flammen zu sehen. Der Mann, der offenbar die Kontrolle über den Transporter verloren hatte, wies leichte Verletzungen auf.

Bei Hamburg: Transporter kippt zur Seite – Fahrer leicht verletzt

Während die Besatzung eines Rettungswagens den Verletzten sichtete und versorgte, sicherten Feuerwehrkräfte die Unfallstelle und kontrollierten diese nach ausgelaufenen Betriebsstoffen. Polizisten übernahmen die Ermittlungen.


Der Newswecker der MOPO

Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihnen jeden Morgen um 7 Uhr die wichtigsten Meldungen des Tages aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Noch sei die genaue Ursache unklar, wie ein Polizeisprecher mitteilte. „Die Arbeiten diesbezüglich dauern noch an.“ Die Ohechaussee war für die Unfallaufnahme zeitweise komplett gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp