Fahrrad Diebstahl
  • Die Polizei stellte 60 Räder und große Mengen Ersatzteile sicher.
  • Foto: Polizei Wedel

Bei Hamburg: Polizei will Haftbefehl vollstrecken und findet 60 Fahrräder

Eigentlich wollten die Polizisten einen Haftbefehl wegen einer ausstehenden Strafe vollstrecken. Als sie dann am Mittwochmittag an der Wohnanschrift des Mannes in Wedel (Kreis Pinneberg) standen, machten sie jedoch eine erstaunliche Entdeckung: Auf dem Balkon, in der Wohnung, auf demzum Haus gehörenden Dachboden und in Kellerverschlägen fanden sie 60 Fahrräder und bis unter die Decke gestapelte Fahrradteile.

Es ist 12 Uhr, als ein Streifenwagen in der Straße Galgenberg vorfährt. Hier wollen die Beamten einen Haftbefehl gegen einen 58-Jährigen vollstrecken. Der Mann hatte nach MOPO-Informationen eine Geldstrafe nicht bezahlt.

Als er auf Klingeln und Klopfen nicht öffnet, wollen die Beamten über den Balkon der Erdgeschosswohnung einen Blick ins Innere werfen. Dort entdecken sie drei Fahrräder und diverse Fahrradrahmen – der Spürsinn der Polizisten ist geweckt.

Bei Hamburg: Polizei findet mehr als 60 Fahrräder in Wohnung

In einem Abstellraum im Keller finden sie 40 weitere Fahrräder sowie Fahrradteile. Ein Abgleich der Rahmennummer ergibt, dass diese offenbar gestohlen wurden.

Aufgrund dieser Erkenntnisse erlässt das Amtsgericht einen Durchsuchungsbeschluss. Doch als die Wohnungstür des Tatverdächtigen aufgebrochen werden soll, öffnete der 58-Jährige selbst die Tür – und versetzt die Beamten in Erstaunen.

Das könnte Sie auch interessieren: Geklaute E-Bikes – Polizei sprengt Dank GPS Tracker Hehlerring

Im Inneren der Wohnung stapeln sich Fahrradmäntel, Achsen, Rahmen, Schutzbleche, Pedalen, Bremsen, Schaltungen und vieles mehr bis unter die Zimmerdecke. Auch den frei zugänglichen Dachboden nutzt der Tatverdächtige als Lagerplatz für sein mutmaßliches Diebesgut.

Dann klicken die Handschellen – der Mann wird festgenommen. Er muss sich nun zusätzlich wegen gewerbsmäßigen Diebstahls in besonders schweren Fällen verantworten. Die aufgefundenen Räder und Ersatzteile werden zum Polizeirevier in Wedel transportiert.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp