• Foto: Michael Bunk/hfr

Bei Hamburg: Feuerwehr rettet gestürztes Pferd aus Graben

Tornesch –

Feuerwehr-Einsatz bei Hamburg: Rettungskräfte haben am Dienstagvormittag in Tornesch ein Pferd gerettet. Das Tier war in einen Graben am Kanaldamm gestürzt.

Das Pferd lag auf seinem Rücken und konnte sich selbst nicht aus seiner misslichen Lage befreien. „Der Platz dafür reichte nicht aus“, so ein Feuerwehrsprecher. „Zudem verletzte es sich beim Sturz.“

Bei Hamburg: Feuerwehr rettet gestürztes Pferd aus Graben

In Absprache mit einer Tierärztin und den Pferdehaltern haben die Rettungskräfte den Graben mit Spaten und Schaufeln vergrößert, die Hinterläufe des Tieres wurden während der Aktion mit Bandschlingen gesichert.

Das könnte Sie auch interessieren: Fiese Tirequälerei – Kater mit Luftgewehr angeschossen

„Nach gut einer Stunde war es dann so weit. Mit gutem Zureden und ein wenig Unterstützung kam das Pferd von allein auf die Hufe und kletterte auf die Wiese“, so der Sprecher weiter. Im Anschluss kam es zur weiteren Untersuchung in eine Tierklinik. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp