Schafe bei Unfall in Timmaspe schwer verletzt
Schafe bei Unfall in Timmaspe schwer verletzt
  • Die Unfallstelle auf der L328. Ein Jäger musste die Schafe erlösen.
  • Foto: WestküstenNews

Auf der Flucht vor einem Wolf? Schafe laufen vors Auto

Bei Timmaspe (Kreis Rendsburg-Eckernförde) ist es am Donnerstagabend zu einem tragischen Vorfall gekommen. Eine Schafherde war vor ein Auto gelaufen. Acht Tiere waren schwer verletzt und mussten von einem Jäger erlöst werden. Eines der Schafe soll Bisswunden gehabt haben.

Zu dem Vorfall kam es laut Polizei gegen 21 Uhr auf der Landstraße 328 in Richtung Autobahn. Hier sei eine Schafherde unvermittelt vor das Auto einer 27-Jährigen gelaufen. Acht Tiere wurden bei dem Aufprall schwer verletzt. Ein Jäger wurde gerufen, um die Schafe von ihren Qualen zu erlösen.

Polizei sucht Zeugen

Eines der Tiere soll laut einem Zeugen Bisswunden im Nacken aufgewiesen haben. Man kann nicht ausschließen, dass es von einem Wolf angegriffen wurde. Die Polizei ermittelt aber auch, ob die Tiere von Menschen aufgescheucht wurden und sucht Zeugen. Hinweise an Tel. (04392) 47100.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp