x
x
x
  • Foto: dpa

Rottweiler in Rostock: Wachhunde ausgebrochen, Polizei in Alarmbereitschaft

Rostock –

Zwei aggressive herrenlose Rottweiler haben am Sonntag gegen 17.30 Uhr für einen Polizeieinsatz gesorgt. Die beiden Hunde zogen laut bellend durch den Rostocker Stadtteil Schmarl, bis Passanten einen Notruf absetzten. 

Die beiden Tiere fielen im Stephan-Jantzen-Ring auf, als sie kläffend und offenbar aggressiv durch die Straßen zogen. Die Polizeibeamten eilten mit Blaulicht herbei, da nicht klar war, ob die Tiere eine mögliche Gefahr für Passanten darstellten.

Das könnte Sie auch interessieren:Frau sieht hilflosen Hund in Fluss – Im Todeskampf des Tieres entdeckt sie üblen Grund

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte befanden sich die beiden Hunde bereits auf dem Gelände eines Großhandels in der Handelsstraße. Den Polizisten gelang es, die beiden Rottweiler an einem Zaun einzukesseln. „Wir sind im Rahmen der Amtshilfe für die Feuerwehr im Einsatz“, bestätige Rainer Fricke, Polizeiführer vom Dienst von der Polizei Rostock.

Wenige Augenblicke später stellte sich heraus, dass die eingefangenen Tiere als Wachhunde zu dem Unternehmen gehören und ausgebüxt waren. Die vierbeinigen Mitarbeiter wurden ihrem Halter übergeben. (mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp