• Foto: dpa

Raubüberfall im Metronom: Frau durch Löschpulver verletzt und bestohlen

Sottrum –

Einen besonders gemeinen Raubüberfall am Sottrumer Bahnhof hat die Rotenburger Polizei aufzuklären: Am Montagabend wurde dort eine 22 Jährige Frau in einem Metronom durch Löschpulver verletzt und anschließend bestohlen. 

Zeugen schilderten den Beamten, dass drei Täter zunächst den Inhalt eines Feuerlöschers versprüht hätten und dann die schlechte Sicht in dem Sprühnebel dafür genutzt hätten, eine Frau zu bestehlen. Anschließend seien die dunkel gekleideten Männer aus dem stehenden Zug gesprungen. Das Opfer erlitt durch das Löschpulver Atemwegsverletzungen und konnte sich an den genauen Ablauf der Tat nicht mehr erinnern.

Gestohlen wurden ein Handy, ein Tablet, und eine Flasche Parfum

Nur, was ihr gestohlen wurde, konnte die junge Bahnfahrerin mitteilen: ein iPhone, ein iPad, zwei  Ladekabel, sowie eine Flasche Parfum. 

Am Bahnhof: Verdächtiger bestreitet die Tat

Am Bahnsteig durchsuchten die Polizisten kurz darauf einen 31-Jährigen Mann aus Bremen, der nach Aussage der Zeugen am Raub beteiligt gewesen sein könnte. Tatsächlich fanden die Beamten bei ihm die gestohlenen Gegenstände der Frau.

Der mutmaßliche Dieb behauptete, er habe Smartphone und Tablet gefunden und wollte sie dem Eigentümer wiedergeben. Die Ermittlungen werden zeigen, ob das die Wahrheit ist. (aps/ste)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp