• Foto: picture alliance/dpa

Quote stark gesunken: Nur jedes dritte Migranten-Kind spricht zu Hause deutsch

Kiel –

Für diese Kinder ist es nicht leicht: Der Anteil der Kita-Kinder mit Migrationshintergrund in Schleswig-Holstein, deren Familien vorrangig deutsch sprechen, ist in den vergangenen Jahren deutlich gesunken.

Wie das Statistikamt Nord am Donnerstag berichtete, betrug die Quote dieser Kinder Anfang März vergangenen Jahres knapp 33 Prozent – das seien gut elf Prozentpunkte weniger gewesen als fünf Jahre zuvor.

Kiel: 24.800 Kinder mit Migrationshintergrund in Kitas betreut

Zum genannten Zeitpunkt wurden in Tageseinrichtungen in Schleswig-Holstein rund 24.800 Kinder mit Migrationshintergrund betreut – das waren knapp 22 Prozent aller Kita-Kinder.

Das könnte Sie auch interessieren: Weil sie einen Marokkaner heiratete – Was sich diese Hamburgerin alles anhören musste

Von einem Migrationshintergrund wird dann gesprochen, wenn mindestens ein Elternteil ausländischer Herkunft ist. (dpa/vd) 

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp