• Foto: dpa / Daniel Bockwoldt

Polizei hält sich bedeckt: Schwere Brandstiftung in Mehrfamilienhaus

Lübeck –

Schwere Brandstiftung in Lübeck: In einem Mehrfamilienhaus im Stadtteil Kücknitz haben unbekannte Täter am Samstagnachmittag eine Fußmatte in Brand gesetzt. Polizei und Staatsanwaltschaft haben die Ermittlungen aufgenommen. 

Die Flammen hatten bereits auf die Wohnungstür übergegriffen, als die Einsatzkräfte der Feuerwehr eintrafen. Zudem sei das Treppenhaus des Mehrfamilienhauses wegen des Feuers extrem verraucht gewesen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Verletzt wurde durch die Brandstiftung niemand. 

Das könnte Sie auch interessieren: Kein Führerschein, Drogen: Polizei stoppt BMW-Teenies – die tun Unglaubliches

Lübeck: Unbekannte stecken Fußmatte in Flammen

Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln nun gegen die Unbekannten wegen schwerer Brandstiftung. Wer das Feuer gelegt hat und welche Motive die Täter verfolgten, war zunächst unklar. Dazu wollte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen keine weiteren Angaben machen. (dpa/mhö)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp