Eine Bahngleise mit einem Warnschild. (Symbolbild)
  • Eine Bahngleise mit einem Warnschild. (Symbolbild)
  • Foto: picture alliance / Frank May

Plözlicher Tod bei Polizeieinsatz: Randalierer vom Bahngleis starb an Herzversagen

Cardenberge –

Am Donnerstagmorgen hat ein Mann an den Bahngleisen in Cadenberge (Landkreis Cuxhaven) randaliert. Die Polizei nahm ihn fest – kurz darauf starb er. Seine Identität war zunächst unklar – jetzt gibt es Neuigkeiten. 

Wie die MOPO berichtetebefand sich der Mann gegen 6 Uhr morgens auf den Gleisen in Höhe der Schumacherstraße und ließ sich von den Beamten nicht bewegen, den Bereich zu verlassen. Er hatte laut Angaben der Polizei Verletzungen am Oberkörper, war offenbar orientierungslos und reagierte nach Polizeiangaben äußerst aggressiv. 

Mann aus Cuxhaven an Herzversagen verstorben

Jetzt ist klar: Es handelt sich bei dem Opfer um einen 29-jährigen Mann aus Cuxhaven. 

Die in der Hamburger Rechtsmedizin durchgeführte Obduktion hat ergeben, dass er an einem plötzlichen Herzversagen verstorben ist. Der 29-Jährige hatte bereits vorher Probleme mit dem Herzen gehabt und jahrelang Betäubungsmittel konsumiert. 

Das könnte Sie auch interessieren: Vermisste Frau aus Sylt (22) ist tot 

Warum er sich gegen kurz nach 6 Uhr auf die Gleise begeben hat, ist nicht bekannt. Zeugen, die den Mann zwischen 3 Uhr und 6 Uhr in und um Cadenberge gesehen haben, werden gebeten, sich unter der 04141-102215 bei der Stader Polizei zu melden. (mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp