• Foto: dpa

Passanten vertrieben ihn: Fahndung nach mysteriösem Messerstecher

Wismar –

Der Streit endete in einer blutigen Messerstecherei: Bei einer Auseinandersetzung mit einem Messer erlitt ein Mann in Wismar schwere Verletzungen. Als Zeugen sich einmischten, floh der Angreifer. Die Polizei fahndet nun nach dem Täter.

Ein Unbekannter hat einen 27-jährigen Mann im Streit mit einem Messer schwer verletzt. Der Vorfall hat sich am Montagabend in Wismar ereignet.

Das könnte Sie auch interessieren: Reste von Döner-Laden und Shisha-Bar: Riesiger Müllhaufen in Wald gekippt

Die Suche nach dem Angreifer sei bisher ohne Erfolg geblieben, wie ein Polizeisprecher am Dienstag gegenüber der Deutschen Presse-Agentur sagte. Zeugen hätten den Vorfall in Wismar beobachtet und versucht einzugreifen.

Wismar: Messerstecher attackiert Mann bei einem Streit

Der 27-jährige Mann aus Wismar erlitt bei der Auseinandersetzung Stich- und Schnittverletzungen, wie der Polizeisprecher erklärte. Unklar sei aber noch, was das Motiv des Täters gewesen ist und wer wen zuerst attackiert habe.

Als die Zeugen versuchten, den Streit zu schlichten, seien sie von dem Flüchtigen bedroht worden. Dann sei der Mann mit dem Messer weggelaufen. Die Zeugen leisteten vor Ort Erste Hilfe. Der Verletzte musste in eine Klinik gebracht und dort operiert werden. 

Das könnte Sie auch interessieren: Fahndung nach Messer-Mann: Blutiger Kiosk-Streit an Heiligabend

Die Polizei fahndet nun nach einem etwa 1,70 großen und 20 Jahre alten Mann mit einem Dreitagesbart. Er soll zum Tatzeitpunkt eine schwarzer Jacke, eine Basecap, helle Schuhe sowie eine silberne Kette getragen haben. Zeugen können sich im Polizeihauptrevier in Wismar unter der Telefonnummer 03841-2030 melden. (dpa/mhö)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp