• Foto: dpa

Ohne Führerschein: Mann fährt Laterne um – und ist zu voll zum flüchten

Kiel –

Das war keine reife Leistung: In der Nacht von Montag auf Dienstag ist ein 47-Jähriger in Kiel-Friedrichsort gegen eine Laterne gefahren – der Schaden beläuft sich insgesamt auf 16.500 Euro. Vor allem aber hatte der Mann keinen Führerschein, dafür jedoch knapp zwei Promille im Blut!

Ein Zeuge meldete den Unfall in der Straße Christianspries gegen 01:20 Uhr. Auf Höhe der Hausnummer 27 kam der betrunkene Fahrer von der Straße ab und knallte gegen den Lichtmast.

Das könnte Sie auch interessieren: Nicht im Freien Rauchen! Fake-News versetzen Kraftwerks-Nachbarn in Kiel in Angst

Der Fahrer versuchte zunächst zu Fuß zu flüchten, kam aber wahrscheinlich auch aufgrund seines Alkoholpegels nicht weit: Polizeibeamte schnappten nicht weit entfernt, ein Atemtest ergab knapp zwei Promille. Ein Polizeiarzt entnahm ihm nach dem Alkohol-Test anschließend Blutproben, um den genauen Wert zu ermitteln.

Kiel: Volltrunken und ohne Führerschein – Mann fährt Laterne um

Der Schaden am stark beschädigten Fahrzeug beträgt geschätzt etwa 15.000 Euro, der an der Laterne liegt bei ungefähr 1.500 Euro.

Die Polizisten leiteten Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge von Alkohol-Genusses, des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort ein. (vd)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp