9cbd68e23efa8f3cd7b1f446cdfa2059_in-stade-kurz-vor-hamburg-wurde-ein-neues-wolspaar-gesichtet
  • Foto: imago (Symbolbild)

Wolfspaar in Stade gesichtet : Neues Rudel kurz vor Hamburgs Toren?

Landkreis Stade –

Ein neues Wolfs-Liebespaar streift durch die Wälder im Landkreis Stade, kurz vor den Toren Hamburgs. In Sauensiek, Wiegersen und Wohnste häufen sich momentan die Risse von Nutztieren. Zuletzt sollen die beiden Wölfe ein gerade einmal drei Monate altes Angus-Kalb getötet haben.

Sie kommen immer näher an die Stadtgrenzen! Bereits 2013 wurde in Hamburg Bergedorf ein Wolf gesichtet, angesiedelt hat er sich nicht, er schnupperte nur etwas Hamburger Luft. Bislang streiften die Tiere meist nur die Stadtgrenzen, jetzt könnte sich ein neues Rudel bilden.

Ein Wolfspaar siedelt sich in Stade kurz vor Hamburg an

Auf einer Wildkamera wurden am 2. Januar kurz vor Mitternacht zwei Wölfe, eine Fähe und ein Rüde, gesichtet, berichtet die „Bild“.

Das könnte Sie auch interessieren:
Wolf-Alarm im Norden: Erste Kita aus Angst geschlossen

„Es könnten zwar auch zwei Wölfe aus einem bestehenden Rudel sein, aber die Anzeichen für eine Rudelbildung sind hoch“, sagt Raoul Reding, Wolfsbeauftragter Landesjägerschaft Niedersachsen zur „Bild“. Ein Wolfsrudel besteht normalerweise meist aus drei bis elf Tieren – den Eltern und den Nachkommen der vergangenen zwei Jahre.(sr)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp