Vier Katzenbabys liegen auf einer Decke.
  • Unbekannte haben mehrere Katzenbabys aus einem fahrenden Auto geworfen (Symbolbild).
  • Foto: (c) dpa

Unfassbar! Katzenbabys aus fahrendem Auto geworfen

Schrecklicher Fall von Tierquälerei: Unbekannte haben auf einer Bundesstraße bei Großefehn (Landkreis Aurich) in Ostfriesland mehrere Katzenbabys aus einem fahrenden Auto geworfen. Die Polizei sucht Zeugen.

Ein Zeuge beobachtete den Vorfall am Dienstagmorgen auf der B72 zwischen den Ortschaften Bagband und Ulbargen – und alarmierte die Polizei. Wie eine Polizeisprecherin sagte, soll es sich um acht bis neun Katzenjunge gehandelt haben. Über deren Verbleib war zunächst nichts bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren: Von Badegästen zu Tode gestreichelt: Schweinswal stirbt in Ostsee

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf das Fahrzeug geben können (Tel. 04941 606215). Es wird wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt. (dpa/mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp