Die Feuerwehr kümmert sich an der Unfallstelle in Jork um den zerstörten Oldtimer.
Die Feuerwehr kümmert sich an der Unfallstelle in Jork um den zerstörten Oldtimer.
  • Die Feuerwehr kümmert sich an der Unfallstelle in Jork um den zerstörten Oldtimer.
  • Foto: Polizeiinspektion Stade

Oldtimer kracht in Gegenverkehr: Hamburger bei Unfall schwer verletzt

Ein 58-Jähriger ist bei einem Autounfall am Dienstagnachmittag in Jork (Landkreis Stade) schwer verletzt worden. Der Fahrer hatte die Kontrolle über seinen Oldtimer, einen Morgan, verloren und mehrere Fahrzeuge auf der Gegenfahrbahn gerammt.

Gegen kurz nach 15 Uhr war der 58-Jährige in seinem Morgan-Cabrio auf dem Obstmarschenweg (L 140) unterwegs, als er aus bisher ungeklärten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor.

Oldtimer-Unfall: Fahrer schwer verletzt in Klinik

Er kam nach links auf die Gegenfahrbahn ab, touchierte einen Lkw und krachte anschließend gegen einen dahinter folgenden Mercedes-Sprinter. Der 58-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden.

Der 47-jährige Lkw-Fahrer aus Grünendeich, der 50-jährige Transporterfahrer aus Halvesbostel sowie sein 47-jähriger Beifahrer blieben bei dem Unfall unverletzt.

50 Feuerwehrleute im Einsatz und Straßensperrung

Insgesamt 50 Feuerwehrleute verschiedener Ortswehren waren zur Unfallstelle ausgerückt. Sie kümmerten sich um die Erstversorgung des verletzten Fahrers, sicherten die Unfallfahrzeuge ab, nahmen auslaufendes Benzin auf und unterstützten die Polizei bei der Absperrung der Unfallstelle. Der Obstmarschenweg musste für die Zeit der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen zeitweise voll gesperrt werden, der Verkehr wurde mit Hilfe der Feuerwehr umgeleitet.

Das könnte Sie auch interessieren: Oldtimer-Unfall in Hamburg: Ein Verletzter und jede Menge Schaden

Der Morgan, der Sprinter und der Sattelauflieger wurden bei dem Unfall teilweise erheblich beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf etwa 60.000 Euro geschätzt. (mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp