x
x
x
Zwei Polizisten, ein Polizei- und ein Rettungswagen am Einsatzort in Scheeßel
  • Die Polizei war mit einem Großaufgebot im Einsatz.
  • Foto: JOTO

paidSoldat soll vier Menschen getötet haben: „Er wollte ihr das Leben zur Hölle machen“

Es ist eine unfassbare Bluttat: Ein 32-jähriger Bundeswehrsoldat ist dringend verdächtig, vier Menschen getötet zu haben, darunter ein Kind. Nur acht Minuten sind es mit dem Auto von Scheeßel bis nach Bothel im Landkreis Rotenburg/Wümme – das sind die beiden Tatorte. Noch steht das Motiv des mutmaßlichen Täters nicht zweifelsfrei fest. Möglicherweise hat er sich aber an seiner Ex-Freundin rächen wollen, die sich von ihm getrennt hat. Doch sie selbst hat er leben lassen. Er folgte dabei, so vermuten die Ermittler, einem teuflischen Plan.



DE-DE
  • Deutsch (Deutschland)
WEITERLESEN MIT MOPO+

  • MOPO+ Abo
    für 1,00 €

    Die ersten 4 Wochen für nur 1 € testen!
    Unbeschränkter Zugang
    Weniger Werbung

    Danach nur 7,90 € alle 4 Wochen
  • MOPO+ Jahresabo
    für 79,00 €

    Du sparst 23 Prozent!
    Unbeschränkter Zugang
    Weniger Werbung

Wichtiger Hinweis für MOPO+ Kunden: Wir haben ein neues Abosystem. Bitte setzen Sie einmal Ihr Passwort zurück. Klicken sie unten auf “Passwort zurücksetzen” und vergeben Sie sich darüber ein neues Passwort. Nach der Passwortvergabe sind sie angemeldet.
Wenn Sie E-Paper Kunde sind, betrifft diese Änderung Sie nicht.
Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp