Autounfall
  • Bei dem Frontalcrash kamen zwei Menschen ums Leben.
  • Foto: dpa

Schlimmer Frontalcrash: Frau und Mädchen sterben, zwei Schwerverletzte

Bei einem Zusammenstoß von zwei Autos auf der B27 bei Ebergötzen (Niedersachsen) sind zwei Menschen ums Leben gekommen, zwei weitere sind schwer verletzt worden.

Eine 43-jährige Frau und ein 14-jähriges Mädchen starben noch am Unfallort, teilte die Polizei am Sonntag mit. Sie saßen zusammen in einem VW Touran. „Ein weiterer 41 Jahre alter Insasse wurde lebensgefährlich verletzt in die Göttinger Uniklink eingeliefert“, hieß es in einer Mitteilung der Polizei am Sonntagabend. Wer am Steuer saß, sei noch unklar.

Ebergötzen: 43-jährige Frau und 14-jähriges Mädchen sterben bei Frontalunfall

Der 23-jährige Fahrer des anderen am Unfall beteiligten Autos erlitte schwere Verletzungen. Er war auf der B27 unterwegs, als er laut Polizei aus zunächst ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Auto verlor und in den Gegenverkehr fuhr.

Das könnte Sie auch interessieren: Mysteriöser Unfall im Norden: Frau zwischen Autos eingeklemmt – tot

Dort stieß er demnach mit dem entgegenkommenden VW Touran zusammen, welcher daraufhin in eine Böschung fuhr. Die vierspurige Bundesstraße bleibt laut Polizei für die umfangreichen Rettungs- und Bergungsmaßnahmen noch bis voraussichtlich Montag um 3 Uhr in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt. (dpa/mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp