Serengeti-Park Hodenhagen (Symbolbild).
  • Serengeti-Park Hodenhagen (Symbolbild).
  • Foto: (c) dpa

Säure-Anschlag auf Serengeti-Park – mehrere Verletzte

Anschlag auf den Serengeti-Park in Hodenhagen (Niedersachsen). Dort hatten unbekannte Täter in der Nacht zu Samstag in mehreren Kassenhäuschen eine säurehaltige Flüssigkeit vergossen. Als der Park am Samstagmorgen geöffnet wurden, atmeten mehrere Mitarbeiter die Dämpfe ein. Sie mussten medizinisch versorgt werden.

Wie die Polizei mitteilte, verschafften sich bislang unbekannte Täter in der Nacht zu Sonnabend Zugang zu mehreren Kassenhäuschen. Hier sollen sie eine säurehaltige Flüssigkeit vergossen haben. Danach flüchteten die Attentäter unerkannt.

Säureattentat auf Serengeti-Park Hodenhagen – mehrere Verletzte

Am Samstagmorgen betraten mehrere Mitarbeiter die Kassenhäuschen, um den Park zu öffnen, und atmeten die Dämpfe ein. Binnen weniger Minuten klagten die Angestellten über Atemwegsreizungen und Atemprobleme.

Mehrere Rettungswagen rückten an. Die Sanitäter versorgten die Verletzten – ein Angestellter kam in eine Klinik. Die ebenfalls alarmierte Feuerwehr entfernte Rückstände der ätzenden Flüssigkeit. Auf MOPO-Nachfrage sagte die Polizei, dass es sich um einen bislang unbekannten Stoff handele.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp