Ein Bewohner einer Obdachlosenunterkunft in Tostedt wurden bei einem Brand verletzt.
  • Ein Bewohner einer Obdachlosenunterkunft in Tostedt wurden bei einem Brand verletzt.
  • Foto: JOTO

Bei Hamburg: Unterkunft für Obdachlose brennt

In der Nacht zu Montag ist ein Feuer in einer Unterkunft für Obdachlose in Tostedt (Kreis Harburg) ausgebrochen. Die Bewohner reagierten geistesgegenwärtig – und konnten den Brand selbst löschen.

Gegen 22.30 Uhr sei der Brand am Sonntagabend in der Unterkunft am Alten Moorweg ausgebrochen, sagte ein Sprecher der Polizeiinspektion Harburg. Die beiden Bewohner der betroffenen Wohnung konnten das Feuer selbst löschen und verhinderten ein Übergreifen auf andere Wohnungen.

Tostedt: Unterkunft brennt – war es ein Defekt?

Einer der Bewohner erlitt dabei eine Rauchgasvergiftung und wurde in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Nach Polizeiangaben führte offenbar ein technischer Defekt zum Brand. Die Beamten beschlagnahmten die betroffene, nicht mehr bewohnbare Wohnung zu weiteren Untersuchungen. (mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp