Rettungskräfte am Einsatzort in Sprötze (Landkreis Harburg).
  • Rettungskräfte am Einsatzort in Sprötze (Landkreis Harburg).
  • Foto: JOTO

Um abzukürzen: Mann läuft über Gleise – und wird von Bahn erfasst

In Sprötze (Landkreis Harburg) bei Hamburg ist am Sonntagabend ein Mann (31) von einem Zug erfasst und schwer verletzt worden. Das bestätigte die Bundespolizei auf MOPO-Nachfrage.

Der Mann hätte gegen 20 Uhr die Gleise „unerlaubterweise“ überquert, um abzukürzen, sagte ein Sprecher. „Der Fahrer des Personenzuges leitete noch eine Schnellbremsung ein.“ Es nützte nichts: Es kam zur Kollision.

Sprötze: Mann läuft über Gleise – und wird von Bahn erfasst

Dadurch erlitt der 31-Jährige schwere Verletzungen an den Beinen. Ersthelfer zogen ihn aus dem Gleisbereich. Kurz darauf übernahm die Feuerwehr. „Er wurde vor Ort notärztlich versorgt und dann mit einem Helikopter in ein Hamburger Krankenhaus geflogen“, so der Sprecher weiter. Die 400 Fahrgäste im Zug seien unverletzt geblieben.


Logo MOPO Blaulicht-News

Ob es um Polizei-Razzien, Großbrände, Sturmfluten oder schwere Unfälle auf den Autobahnen geht: Polizei und Feuerwehr sind in Hamburg und im Umland rund um die Uhr im Einsatz. Die MOPO-Reporter behalten für Sie den Überblick und liefern Ihnen die wichtigsten Blaulicht-Meldungen von Montag bis Samstag bequem per Mail ins Postfach.

Hier klicken und die MOPO Blaulicht-News kostenlos abonnieren.


Die Ermittlungen führt die Bundespolizei. Einen Suizidversuch schließen die Beamten bisher aus. Die Strecke Hamburg-Bremen war für rund 90 Minuten gesperrt. Es kam zu Verspätungen. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp